XXelle LIVE zum Nachlesen

Hier finden Sie die Dokumentationen zu den Fachtagungen XXelle LIVE aus den vergangenen Jahren.

Fachtagung 2015: XXelle LIVE

Die Dokumentation zur Fachtagung XXelle LIVE 2015 finden Sie hier (PDF-Datei).

Fachtagung 2013: XXelle LIVE

Am 27. April 2013 fand zum dritten Mal XXelle LIVE, die Fachtagung Frauen und HIV, statt. Erneut lud die Landesarbeitsgemeinschaft Frauen und HIV/Aids in Kooperation mit der Aidshilfe NRW zu einer ganztägigen Veranstaltung ein. Über 50 interessierte Frauen sowie einige Männer nahmen daran teil. Über den Tag wurden drei Themenschwerpunkte aus dem Zusammenhang Frauen und HIV vorgetragen und kontrovers diskutiert.

So wurde das Thema Sexualität im Zusammenhang mit Kriminalisierung und Schuld behandelt. (Wann) kann überhaupt von dem Tatbestand einer Körperverletzung gesprochen werden oder findet hier eine unangebrachte Vermischung von Strafrecht und Moral statt? Und was macht der Staat im Schlafzimmer? So lauteten zwei der Fragen, denen die Frauen nachgingen.

"Partnerschaft und HIV" war der Untertitel des zweiten Themenkomplexes, zu welchem vorab ein Film gezeigt wurde. Selbstakzeptanz und Selbstbestimmtheit, so fanden die Frauen im Workshop heraus, sind wesentliche erste Voraussetzungen für eine Partnerschaft, in der sich beide auf Augenhöhe begegnen können, ob mit und ohne HIV. Kulturspezifische Hintergründe fanden ebenso Eingang in die Diskussion wie weibliches Rollenverhalten und persönliche Ängste.

Im dritten Themenschwerpunkt widmeten sich Referentin, Moderatorin und Teilnehmerinnen und Teilnehmer dem Wandel der gegenseitigen Bilder von beratenden und Rat suchenden Personen. Die Behandelbarkeit der Infektion hat sich geändert und damit auch das Leben mit HIV und die Anforderungen an die Aidshilfen. So stellte sich heraus, dass die Haltung der Beraterinnen und Berater eine zunehmend wichtige Rolle spielt und ständig hinterfragt werden sollte.

In der Abschlussrunde wurde gemeinsam mit dem Publikum der Frage nachgegangen, wo und wie Frauen ihren Platz in Aidshilfen sehen. In diesem Zusammenhang wurde auch bemerkt, dass Motive mit Frauen heute in den Plakatkampagnen immer leichter zu finden sind. Die öffentliche Präsenz von Menschen aus allen Lebenslagen in HIV-Zusammenhängen führt langfristig auch zu einer anderen Wahrnehmung und Akzeptanz in der Gesellschaft. Frauen tragen sowohl als Beraterinnen als auch als Ratsuchende zur Vielfalt in den Aidshilfen bei und sorgen damit in Kombination mit den Männern erst für den notwendigen Blick aus allen Richtungen.

Die ausführliche Dokumentation zur Fachtagung finden Sie hier (PDF-Datei).

Fachtagung 2011: XXelle LIVE

Am 25. Februar 2011 veranstaltete die Aidshilfe NRW in Kooperation mit XXelle, der Landesarbeitsgemeinschaft Frauen und HIV/Aids, eine Fachtagung in Köln. Nach der großen Resonanz 2008 fand die Tagung XXelle LIVE bereits zum zweiten Mal statt. Sie widmete sich drei thematischen Schwerpunkten aus dem Bereich Frauen und Aids. Neben dem Thema Sexualität und HIV als Familiengeheimnis ging es um mediale Bilder von HIV-positiven Frauen.

Mit der Fachtagung wurden gleichzeitig zwei Jubiläen gefeiert: Die Landesarbeitsgemeinschaft wurde vor 15 Jahren von HIV-positiven Frauen und Aidshilfe-Beraterinnen gegründet. Seit fünf Jahren trägt die vernetzende Frauenarbeit in NRW das Markenzeichen XXelle. Der Termin war nicht zufällig gewählt. Die Nähe zum 100. Internationalen Frauentag war ausdrücklich erwünscht.

Die ausführliche Dokumentation zur Fachtagung finden Sie hier (PDF-Datei).

Fachtagung 2008: XXelle LIVE - Zukunft positiv gestalten!

Über 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen am 14. November 2008 nach Duisburg, um sich dem Thema Frauen und Aids zu widmen. Was bedeutet es für Frauen, mit ihrer HIV-Infektion älter zu werden? Und welche Bedeutung hat die Veröffentlichung der Eidgenössischen Kommission für Aids-Fragen aus der Schweiz für Frauen, Berater und Beraterinnen? Die Folgen und der Umgang mit Diskriminierung war das dritte große Themenfeld der Tagung.

Die ausführliche Dokumentations zur Fachtagung finden Sie hier (PDF-Datei).

Termine

Hier finden sie alle Termine und Aktivitäten der nächsten Wochen

mehr