Dem Schweinehund ein Beinchen stellen. XXelle-Veranstaltungsreihe "Komm in Bewegung" schreibt Erfolgsgeschichte

Müssen wir unseren inneren Schweinehund überwinden, um uns zu bewegen? Oder müssen wir uns bewegen, um unseren Schweinehund zu überwinden?

Dies fragte sich jetzt Indra Mechnich, hauptamtliche Mitarbeiterin der Aidshilfe Bochum. Schon 2015 hatte sie im Rahmen eines berufsbegleitenden Studiums die Veranstaltungsreihe "Komm in Bewegung" entwickelt. Die verschiedenen Bewegungsangebote für Frauen mit HIV und Zugehörige stießen auf erfreuliche Resonanz, und das Pilotprojekt, angeboten unter dem Dach der Vernetzung "XXelle – Frauen und HIV/Aids in NRW", rief nach Wiederholung. 

So fanden von August bis November 2017 die Bewegungswochen zum zweiten Mal statt. "Durch Bewegung kommt Schwung ins Leben. Depressionen werden gemildert, Körper und Seele tanken auf", schildert Indra eine Erfahrung, die nicht zuletzt für Menschen mit einer chronischen Erkrankung hilfreich ist. Doch nicht nur für sie, denn körperliche Bewegung tut jedem gut. Grund genug, die Workshops – finanziert über den Selbsthilfefonds der Krankenkassen - erneut zu öffnen: für Angehörige und Freundinnen HIV-positiver Frauen sowie für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen von Aidshilfen.

An neun XXelle-Standorten – drei mehr als 2015 - probierten 96 Frauen in 19 unterschiedlichen Workshops vielfältige Bewegungsformen und Entspannungstechniken aus. Ungefähr zwei Drittel waren positiv. Die Frauen kamen aus verschiedenen Ländern, waren zwanzig, vierzig oder auch sechzig. Sie trafen sich bei Tai Chi, Hypnose, Yoga oder Tanz, bei Wirbelsäulengymnastik oder Resilienztraining. Jede fand etwas für sich - nicht zuletzt, weil Workshops an sechs Tagen der Woche und zu unterschiedlichen Uhrzeiten angeboten wurden. Nicht immer lief der passende Kurs in der eigenen Stadt. Aber Interessentinnen wurden ausdrücklich ermutigt, auch Angebote anderer Standorte zu nutzen. Bei Bedarf wurden Fahrt- und Kinderbetreuungskosten erstattet. 

Neu war Indras Workshop mit dem lustigen Titel Dem Schweinehund ein Beinchen stellen. "Heute tricksen wir ihn einfach mal aus", versprach der Flyer. Neu waren auch die Standorte Ahlen, Bonn und Köln, die zu Aachen, Bochum, Dortmund, Düsseldorf, Duisburg und Essen ins Boot stiegen. Mit ebenfalls frischen und reizvollen Angeboten im Gepäck. So schnupperte Sandra Könning, hauptamtliche Mitarbeiterin der AIDS-Hilfe Ahlen, mit fünf Frauen Höhenluft im Ahlener Klettercentrum. "Da oben? Nie im Leben!", so der entgeisterte Ausruf einer Teilnehmerin beim Anblick der Big Wall. Aber sie traute sich dann doch in die Höhe, denn eine geschulte Teamerin des Hochseilgartens begleitete die Gruppe. Wie auch alle anderen Kurse von ausgewiesenen Expertinnen geleitet wurden. 

Da waren die Zusatzausbildungen mancher Aidshilfe-Mitarbeiterinnen von Nutzen. Indra selbst beispielsweise ist Hypno-Coach und Reiki-Meisterin. Maria Schneiders, ehemalige Mitarbeiterin der Aidshilfe Köln, arbeitet heute als freiberufliche Tanzlehrerin. Mit ihrem ebenfalls neuen Kurs Shakti in Motion sorgte sie für neugieriges Googeln: Shakti stehe im Hinduismus für die weibliche Urkraft des Universums, erfuhren Interessentinnen bei Wiki. Der ganzheitliche Workshop, angeboten von der Aidshilfe Köln, sollte möglichst unterschiedliche Frauen ansprechen: "Mütter, Businessfrauen. Gestandene Frauen, Frauen in Umbruchsphase. Wilde Frauen, zu nette Frauen." Sieben wagten den Versuch. Obwohl der Kurs hochschwellig war, schon allein, weil er aus vier Einzelworkshops bestand. Mehr noch: Mussten Bewegungsabläufe bei Angeboten wie Pilates oder Rückentraining überwiegend nachgeahmt werden, so bedurfte Shakti in Motion auch der Sprache. Ein Ziel wie "Körper, Geist und Seele in Einklang bringen, unter anderem durch Meditationen und kontemplative Übungen", ist durch Imitation allein nicht zu erreichen.

Die meisten Workshops hatten jedoch bewusst "Schnuppercharakter". Damit schloss XXelle eine Art Marktlücke. "Wann sonst habe ich schon die Gelegenheit, einen Sport einfach mal anzutesten? Meist muss man doch den kompletten Kurs buchen." So das Lob einer Klientin der Bochumer Aidshilfe, die übrigens auch die Workshops in Köln und Dortmund besuchte. Dass die Teilnahme frei war, schmälerte die Wertschätzung nicht. "Unsere Frauen wussten die Gratisangebote zu schätzen. Denn sie kennen die Beträge, mit denen sie etwa in einem Fitness-Studio zur Kasse gebeten werden", erläutert Indra. 

Dass frau aber auch beim Schnuppern Feuer fangen kann, zeigten zwei Klientinnen der Aidshilfen Dortmund und Bochum. Die eine entflammte für Yoga. Nach dem Workshop in der aidshilfe dortmund erwarb sie eine Home Yoga DVD und trainierte zuhause weiter. Die andere, begeistert vom sanften Rückentraining der Körperwerkstatt Bochum, absolvierte nach der Schnupperstunde gleich das ganze Training. Weiterhin auf Kosten der Krankenkasse, da die Aidshilfe Bochum für eine Rehasport-Verordnung sorgte.

"Die Teilnehmerinnen profitierten von der Öffnung", berichtet Indra. Vor allem positive Kursteilnehmerinnen hätten das Miteinander von HIV-positiven und –negativen Frauen als bereichernd erlebt. "Sie fühlten sich ausreichend geschützt, um beispielsweise ganz offen ihre Medikamente einzunehmen. Gleichzeitig genossen sie, dass HIV nur eines von vielen Themen war." Sandra, Initiatorin des Kletterkurses, ergänzt: "Wir hätten eine beliebige Mädels-Gruppe sein können. Und für eine unserer positiven Teilnehmerinnen war es eine winzige Genugtuung, dass sie den höher gelegenen Parcours schaffte, während ihre HIV-negative Freundin sich wegen einer kleinen Verletzung nur auf den unteren wagte."

Die Öffnung, die Angebotsfülle und der sportliche Charakter der Kurse trugen dazu bei, dass auch Frauen teilnahmen, die Aidshilfe sonst nicht oder nur selten nutzen. Positive Frauen ohne Unterstützungsbedarf, materiell abgesichert, eingebunden in Familie und Freundeskreis, Beruf oder Studium. Die keinen inneren Schweinehund überwinden mussten, sondern sich einfach etwas Gutes tun oder einer Herausforderung stellen wollten. Und ganz nebenbei von der Begegnung mit anderen positiven Frauen profitierten.

Gäbe es auch nur einen Grund, die Reihe nicht fortzusetzen? Vielleicht nicht gleich nächstes, aber doch übernächstes Jahr? Der Organisationsaufwand sei hoch gewesen, gibt Indra zu. "Rahmenantrag an die Krankenkasse stellen, für Werbematerialien sorgen, diesen und jenen Unterlagen hinterher telefonieren…" Und damit nicht genug: Die Werbung über Flyer, Website und soziale Medien habe keineswegs ausgereicht. "Von unseren Stammklientinnen wollte jede einzelne persönlich angesprochen werden. Am besten sogar mehrmals!"

Es gibt ihn also schon - den inneren Schweinehund. Hoffen wir, dass sich auch 2019 jemand findet, der ihm unbedingt ein Beinchen stellen will!

Aktuelles

2015-08-06: Deutsche AIDS-Hilfe stützt Kurs von Amnesty International zur Sexarbeit

NewsAmnesty International steht unter Druck. Der Grund: Die Menschenrechtsorganisation will auf ihrer...   mehr

2015-08-24: Gewissheit beim HIV-Test jetzt schon nach sechs Wochen

News30 Jahre nach der Einführung des HIV-Tests verkürzt sich das diagnostische Fenster. Die...   mehr

2015-09-04: Sexual health and sexual rights for all! Welttag der sexuellen Gesundheit

NewsDer Welttag der sexuellen Gesundheit 2015 steht unter dem Motto „Sexual health and sexual...   mehr

2015-10-01: Internationaler Tag der älteren Generation

NewsIn Deutschland wird die Gesellschaft zunehmend älter. Das gilt dank der medizinischen...   mehr

2015-10-23: WAT-Kampagne "positiv zusammen leben"

News"Was, wenn die Erzieherin HIV hat?" - "Hauptsache, sie hat starke Nerven!" Diese und weitere Fragen...   mehr

2015-10-08: Filmpremiere "Positiv schwanger"

NewsSchwangerschaft und HIV? – Das geht! Vier Mütter mit HIV erzählen ihre Geschichte....   mehr

2015-11-06: Wir wollen mehr Frauenzimmer!

NewsRechtzeitig zur Fachtagung XXelle LIVE heute, die sich schwerpunktmäßig mit Themen...   mehr

2016-06-12: 20 Jahre Leben mit HIV: Eine Art Erfolgsgeschichte

NewsAls Kelly 1996 ihre Diagnose bekam, lebte sie in Brasilien und war eine erfolgreiche...   mehr

2016-10-28: Petra Hielscher ist 20 Jahre bei der Aidshilfe NRW

NewsPetra Hielscher kann im Oktober auf 20 Jahre Tätigkeit in der Aidshilfe NRW zurückblicken....   mehr

2016-12-01: Welt-Aids-Tag 2016

News"Mit HIV komm ich klar. Mit Ablehnung nicht." Das ist die zentrale Botschaft der...   mehr

2017-03-08: Internationaler Frauentag 2017

NewsNiemand ist verpflichtet, andere über eine HIV-Infektion zu informieren. Darauf weist...   mehr

2017-03-08: Display-Cleaner verweist auf XXelle-Angebote

NewsZum Internationalen Frauentag 2017 präsentiert sich XXelle mit einem neuen Produkt, einem...   mehr

2017-03-08: Internationaler Frauentag 2017 #pussyhat

NewsDie Würde ALLER Frauen ist unantastbar.XXelle, Frauen und HIV/Aids in NRWxxelle-nrw.deUnter dem...   mehr

2016-07-07: Bundestag beschließt umstrittenes Prostitutionsgesetz

NewsDer Bundestag hat heute den Gesetzentwurf zur Regulierung des Prostitutionsgewerbes sowie zum...   mehr

2017-04-07: Projektscouts für "Mitmischen in NRW" gesucht

NewsUnter dem etwas sperrigen Titel „Landesweite Vernetzung der Selbsthilfe von Menschen mit...   mehr

2017-06-01: Internationaler Hurentag - Aidshilfe NRW fordert Ausbau von Beratungs- und Unterstützungsangeboten

NewsDas am 1. Juli dieses Jahres in Kraft tretende Prostituiertenschutzgesetz (ProstSchG) verunsichert...   mehr

2017-07-14: Besuch aus Russland

NewsHeute war, begleitet von Karin Hoeltz vom Gesundheitsamt in Wuppertal, die russische...   mehr

2017-09-15: Infopool Frauen & Aids in NRW wird eingestellt

NewsVor 20 Jahren ging die erste Nummer des ab da jährlich neuaufgelegten Infopools "Frauen und...   mehr

2017-12-04: Online-Befragung "Chronisch krank am Arbeitsplatz"

NewsDie Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Landesverband NRW e.V., die Aidshilfe NRW e.V. und die...   mehr

2018-03-08: PrEP auch für Frauen. Die LAG Frauen und HIV/Aids zum Internationalen Frauentag

NewsDie PrEP ist nicht nur für Männer ein Thema. Mittlerweile entfällt ein Drittel der...   mehr

2017-10-26: positiv zusammen leben!

NewsVerunsicherung, Angst und Vorurteile in der Bevölkerung führen immer noch dazu, dass...   mehr

2018-07-31: Erstes Treffen für Jugendliche mit HIV in NRW im Herbst

NewsIn Nordrhein-Westfalen leben schätzungsweise 50 Jugendliche mit HIV.  "Für...   mehr

2018-07-27: Am Rande der Welt-Aids-Konferenz in Amsterdam

NewsIm Rahmen der Internationalen Aids-Konferenz in Amsterdam nahm Petra Hielscher von der Aidshilfe NRW...   mehr

2019-02-07: Zwei neue Artikel zu den Auswirkungen des Prostituiertenschutzgesetzes

NewsGesundheitsberatung für Prostituierte. Schützt sie – oder schadet sie nur nicht?...   mehr

2019-02-06: „n=n" Wenn HIV nicht nachweisbar ist, ist es nicht übertragbar! Die LAG FRauen und HIV/Aids zum Internationalen Frauentag

NewsFrauen mit HIV können durch wirkungsvolle Therapien auf ganz natürliche Weise schwanger...   mehr

2019-01-28: LAG MiSSA NRW traf sich in Essen

NewsAn diesem Wochenende trafen sich 19 Ehren- und Hauptamtliche aus Projekten mit der Zielgruppe...   mehr

2019-05-13: Auch in diesem Herbst gibt es wieder ein Treffen für Jugendliche mit HIV in NRW

NewsAuch 2019 findet wieder ein LandesJugendTreffen statt. Vom 25. bis 27. Oktober treffen sich die...   mehr

2019-05-30: Das Prostituiertenschutzgesetz schützt nicht

NewsZwei Jahre nach Inkrafttreten des sogenannten Prostituiertenschutzgesetzes (ProstSchG) zeigt sich:...   mehr

2019-09-17: Jetzt äußert sich auch Landeskommission AIDS zu "n=n"

NewsDie Landeskommission AIDS berät die Landesregierung in grundsätzlichen Fragen zu HIV und...   mehr

2019-09-02: Urteil rechtskräftig. Polizei darf Bewerber*innen nicht allein wegen HIV ablehnen

NewsErstmals in Deutschland besagt ein rechtskräftiges Urteil, dass Menschen mit HIV unter Therapie...   mehr

2019-10-14: XXelle und MiSSA stellen Präventionsmaterialien zur Verfügung

NewsAidshilfe NRW supports primary prevention for HIVAidshilfe NRW soutient la prévention...   mehr

2017-11-23: HIV-Neuinfektionen in Deutschland 2016 stabil

NewsDie Zahl der HIV-Neuinfektionen in Deutschland ist weiterhin stabil. Im Jahr 2016 infizierten sich...   mehr

2019-11-14: HIV-Neuinfektionen 2018 erneut gesunken

NewsDie Zahl der HIV-Neuinfektionen in Deutschland ist erneut gesunken. 2.400 Menschen infizierten sich...   mehr

2019-11-24: Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

NewsAnlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen haben Fachverbände und...   mehr

2019-12-11: WIR MEINEN DAS ERNST!

News"Frauen haben Sex", wer will das bestreiten? Diese lapidare Aussage fungiert als provokativer...   mehr

Termine

Hier finden sie alle Termine und Aktivitäten der nächsten Wochen

mehr