Bewegung ist gesund

Bewegung. Bewegung scheint das Thema von Bochum zu sein. Zumindest was die Bochumer Aidshilfe und XXelle betrifft. Und Ines Loll.

Die Aidshilfe selbst hat sich fort-bewegt und ist von ihren ursprünglichen Räumlichkeiten bereits im Frühjahr 2016 in das „Zentrum für sexuelle Gesundheit und Medizin“, ins WIR gezogen. WIR kommt von „Walk in Ruhr“. Dieses Zentrum – in das man sogar auch ohne Termin einfach reingehen kann (WIR halt) – ist einmalig in Deutschland und vereint die interdisziplinäre immunologische Ambulanz des Katholischen Klinikums Bochum mit dem Gesundheitsamt und den Beratungsstellen Aidshilfe Bochum, pro familia, Madonna und Rosa Strippe. Damit liegen alle Angebote rund um die sexuelle Gesundheit Tür an Tür, was kurze Wege für alle bedeutet. Dabei ist der gegenseitige, direkte fachliche Austausch sowie die Bündelung der Angebote hier sicher ebenso wichtig wie die räumliche Nähe für Besucher*innen, die manche Hemmschwelle überwinden lässt. 

Aber zurück zur Aidshilfe Bochum und XXelle: Indra Mechnich war die Initiatorin der bereits 2015 erstmals und sehr erfolgreich stattfindenden XXelle-Veranstaltungsreihe „Komm in Bewegung“, die verschiedene Bewegungsangebote für Frauen mit HIV und Zugehörige an verschiedenen Orten umfasste. 2017 wurde die Reihe erneut sehr erfolgreich wiederholt, 2019/20 geht es weiter. 

Auch innerhalb der Aidshilfe und XXelle gab es Bewegung, denn seit Januar 2019 ist Ines Loll die neue Ansprechpartnerin für die Frauen und damit die Nachfolgerin von Indra Mechnich. Auch sie hat, wie viele andere, bereits eine lange Geschichte (und damit viel Bewegung) im Zusammenhang mit Aidshilfe hinter sich. Im Studium machte sie 2013 ihr Praxissemester bei der Aidshilfe, wo sie fortan immer wieder ehrenamtlich tätig wurde. Sie unterstützte bei Veranstaltungen, nahm an einigen Sitzungen der AG Öffentlichkeitsarbeit teil oder übernahm eine Kinderbetreuung. Seit 2019 arbeitet sie hauptamtlich mit 20 Stunden in der Woche und profitiert bereits von ihren Kontakten und Erfahrungen. Jetzt fühlt es sich schon ganz anders an. Sagt sie. Sie hat viel mehr Verantwortung – und auch viel mehr Einblick. Es ist viel umfangreicher – und sie kann viel besser eigene Ideen einbringen. Sie ist viel früher in viel mehr Bereichen eingebunden und muss/kann auch viel tiefer einsteigen. So war ihr vorher das gesamte ZSP-Antragsverfahren nicht bekannt, mit dem sie sich jetzt intensiv beschäftigt. Jetzt ist sie Organisatorin, Beraterin, Begleiterin, sie schult selbst und ist in Gremien wie Arbeitskreisen und der Landesarbeitsgemeinschaft Frauen und HIV/Aids NRW ebenso präsent wie auf dem Familientag im Ketteler Hof, der Multiplikator*innenschulung für Hebammen oder beim Frauen-Test-Tag. 

All das schafft sie (auch) mit der fachlichen wie persönlichen Unterstützung durch die Vernetzung mit den Kolleg*innen. Es war für Ines ein Sprung ins kalte Wasser mit Rückhalt. Als „Neue“ wurde ihr eine Patin zugeteilt, in ihrem Fall Christine Weisskopf aus Essen. Christine kann sie alles fragen und selbst wenn diese selbst die Antwort nicht hat, so weiß sie aber, wen sie wiederum fragen kann. Mit diesem Wissen im Hinterkopf kann sie sich durch alles durchbeißen. Und es macht ihr Freude. 

Von der Multiplikator*innenschulung mit den Studierenden der Hebammenkunde der Hochschule für Gesundheit in Bochum berichtet Ines voller Begeisterung. Es war eine besondere Veranstaltung für sie, nicht nur, weil sie die gesamte Schulung bereits zum größten Teil eigenverantwortlich vorbereitete, sondern auch, weil sie die Gespräche als sehr intensiv empfand und das Gefühl hatte, viel bewegen zu können. Wieder Bewegung. Hier ging es um die Weitergabe von Wissen und Information. Wie ist der Kenntnisstand bzgl. HIV, wie hoch ist eine Ansteckungsgefahr? Welche Therapien gibt es und was bedeutet HIV für eine Schwangerschaft, für die Schwangere wie für die Hebamme? Was ist relevant und was ist unnötig? Was ist zu beachten? Und wie kann ich mich in einer Angstsituation als Hebamme verhalten? Was löse ich unter Umständen bei der Schwangeren mit meinen Verhaltensweisen oder Äußerungen aus? Es geht darum, den Studierenden ein Gefühl dafür zu vermitteln, wie es ist, als Schwangere Frau mit HIV vor medizinischem Personal zu stehen, welches ängstlich ist. Oftmals aus Unwissenheit. Es geht um Anti-Diskriminierungsarbeit und um Handlungsoptionen. Es geht darum, eine Haltung zu entwickeln. Ines hat es für sich knackig in vier Begriffen zusammengefasst, ihr sind Augenhöhe, Authentizität, Akzeptanz und Aufmerksamkeit wichtig. Das möchte sie den Studierenden weitergeben.

Der Frauen-Test-Tag, um eine weitere öffentlichkeitswirksame Veranstaltung zu nennen, an der Ines mitwirkte, wurde in Kooperation mit dem Gesundheitsamt und der Aidshilfe Bochum im Zentrum für sexuelle Gesundheit und Medizin veranstaltet. Während das Amt die Tests durchführte, boten Ines und die Aidshilfe Beratung zu Themen wie Umgang mit Sexualität und dem Partner/der Partnerin, Verhütung, Intimhygiene etc. an. Sie sprach die Frauen in der Warteschlange zum Test an und schaute mit einigen von ihnen den Inhalt ihres Verhütungskoffers an. Es kamen viele interessante und vielschichtige Gespräche zustande, von ca. 30 Frauen, die zum Test kamen, meldete sich knapp ein Drittel zur Beratung. Viele waren schüchtern, aber dennoch interessiert. Ein Anfang.

Ines wird weiter in Bewegung bleiben. In und mit der Aidshilfe Bochum. Denn sie ist guter Dinge und gespannt auf das, was noch kommen wird. 

Aktuelles

2015-08-06: Deutsche AIDS-Hilfe stützt Kurs von Amnesty International zur Sexarbeit

NewsAmnesty International steht unter Druck. Der Grund: Die Menschenrechtsorganisation will auf ihrer...   mehr

2015-08-24: Gewissheit beim HIV-Test jetzt schon nach sechs Wochen

News30 Jahre nach der Einführung des HIV-Tests verkürzt sich das diagnostische Fenster. Die...   mehr

2015-09-04: Sexual health and sexual rights for all! Welttag der sexuellen Gesundheit

NewsDer Welttag der sexuellen Gesundheit 2015 steht unter dem Motto „Sexual health and sexual...   mehr

2015-10-01: Internationaler Tag der älteren Generation

NewsIn Deutschland wird die Gesellschaft zunehmend älter. Das gilt dank der medizinischen...   mehr

2015-10-23: WAT-Kampagne "positiv zusammen leben"

News"Was, wenn die Erzieherin HIV hat?" - "Hauptsache, sie hat starke Nerven!" Diese und weitere Fragen...   mehr

2015-10-08: Filmpremiere "Positiv schwanger"

NewsSchwangerschaft und HIV? – Das geht! Vier Mütter mit HIV erzählen ihre Geschichte....   mehr

2015-11-06: Wir wollen mehr Frauenzimmer!

NewsRechtzeitig zur Fachtagung XXelle LIVE heute, die sich schwerpunktmäßig mit Themen...   mehr

2016-06-12: 20 Jahre Leben mit HIV: Eine Art Erfolgsgeschichte

NewsAls Kelly 1996 ihre Diagnose bekam, lebte sie in Brasilien und war eine erfolgreiche...   mehr

2016-10-28: Petra Hielscher ist 20 Jahre bei der Aidshilfe NRW

NewsPetra Hielscher kann im Oktober auf 20 Jahre Tätigkeit in der Aidshilfe NRW zurückblicken....   mehr

2016-12-01: Welt-Aids-Tag 2016

News"Mit HIV komm ich klar. Mit Ablehnung nicht." Das ist die zentrale Botschaft der...   mehr

2017-03-08: Internationaler Frauentag 2017

NewsNiemand ist verpflichtet, andere über eine HIV-Infektion zu informieren. Darauf weist...   mehr

2017-03-08: Display-Cleaner verweist auf XXelle-Angebote

NewsZum Internationalen Frauentag 2017 präsentiert sich XXelle mit einem neuen Produkt, einem...   mehr

2017-03-08: Internationaler Frauentag 2017 #pussyhat

NewsDie Würde ALLER Frauen ist unantastbar.XXelle, Frauen und HIV/Aids in NRWxxelle-nrw.deUnter dem...   mehr

2016-07-07: Bundestag beschließt umstrittenes Prostitutionsgesetz

NewsDer Bundestag hat heute den Gesetzentwurf zur Regulierung des Prostitutionsgewerbes sowie zum...   mehr

2017-04-07: Projektscouts für "Mitmischen in NRW" gesucht

NewsUnter dem etwas sperrigen Titel „Landesweite Vernetzung der Selbsthilfe von Menschen mit...   mehr

2017-06-01: Internationaler Hurentag - Aidshilfe NRW fordert Ausbau von Beratungs- und Unterstützungsangeboten

NewsDas am 1. Juli dieses Jahres in Kraft tretende Prostituiertenschutzgesetz (ProstSchG) verunsichert...   mehr

2017-07-14: Besuch aus Russland

NewsHeute war, begleitet von Karin Hoeltz vom Gesundheitsamt in Wuppertal, die russische...   mehr

2017-09-15: Infopool Frauen & Aids in NRW wird eingestellt

NewsVor 20 Jahren ging die erste Nummer des ab da jährlich neuaufgelegten Infopools "Frauen und...   mehr

2017-12-04: Online-Befragung "Chronisch krank am Arbeitsplatz"

NewsDie Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Landesverband NRW e.V., die Aidshilfe NRW e.V. und die...   mehr

2018-03-08: PrEP auch für Frauen. Die LAG Frauen und HIV/Aids zum Internationalen Frauentag

NewsDie PrEP ist nicht nur für Männer ein Thema. Mittlerweile entfällt ein Drittel der...   mehr

2017-10-26: positiv zusammen leben!

NewsVerunsicherung, Angst und Vorurteile in der Bevölkerung führen immer noch dazu, dass...   mehr

2018-07-31: Erstes Treffen für Jugendliche mit HIV in NRW im Herbst

NewsIn Nordrhein-Westfalen leben schätzungsweise 50 Jugendliche mit HIV.  "Für...   mehr

2018-07-27: Am Rande der Welt-Aids-Konferenz in Amsterdam

NewsIm Rahmen der Internationalen Aids-Konferenz in Amsterdam nahm Petra Hielscher von der Aidshilfe NRW...   mehr

2019-02-07: Zwei neue Artikel zu den Auswirkungen des Prostituiertenschutzgesetzes

NewsGesundheitsberatung für Prostituierte. Schützt sie – oder schadet sie nur nicht?...   mehr

2019-02-06: „n=n" Wenn HIV nicht nachweisbar ist, ist es nicht übertragbar! Die LAG FRauen und HIV/Aids zum Internationalen Frauentag

NewsFrauen mit HIV können durch wirkungsvolle Therapien auf ganz natürliche Weise schwanger...   mehr

2019-01-28: LAG MiSSA NRW traf sich in Essen

NewsAn diesem Wochenende trafen sich 19 Ehren- und Hauptamtliche aus Projekten mit der Zielgruppe...   mehr

2019-05-13: Auch in diesem Herbst gibt es wieder ein Treffen für Jugendliche mit HIV in NRW

NewsAuch 2019 findet wieder ein LandesJugendTreffen statt. Vom 25. bis 27. Oktober treffen sich die...   mehr

2019-05-30: Das Prostituiertenschutzgesetz schützt nicht

NewsZwei Jahre nach Inkrafttreten des sogenannten Prostituiertenschutzgesetzes (ProstSchG) zeigt sich:...   mehr

2019-09-17: Jetzt äußert sich auch Landeskommission AIDS zu "n=n"

NewsDie Landeskommission AIDS berät die Landesregierung in grundsätzlichen Fragen zu HIV und...   mehr

2019-09-02: Urteil rechtskräftig. Polizei darf Bewerber*innen nicht allein wegen HIV ablehnen

NewsErstmals in Deutschland besagt ein rechtskräftiges Urteil, dass Menschen mit HIV unter Therapie...   mehr

2019-10-14: XXelle und MiSSA stellen Präventionsmaterialien zur Verfügung

NewsAidshilfe NRW supports primary prevention for HIVAidshilfe NRW soutient la prévention...   mehr

2017-11-23: HIV-Neuinfektionen in Deutschland 2016 stabil

NewsDie Zahl der HIV-Neuinfektionen in Deutschland ist weiterhin stabil. Im Jahr 2016 infizierten sich...   mehr

2019-11-14: HIV-Neuinfektionen 2018 erneut gesunken

NewsDie Zahl der HIV-Neuinfektionen in Deutschland ist erneut gesunken. 2.400 Menschen infizierten sich...   mehr

2019-11-24: Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

NewsAnlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen haben Fachverbände und...   mehr

2019-12-11: WIR MEINEN DAS ERNST!

News"Frauen haben Sex", wer will das bestreiten? Diese lapidare Aussage fungiert als provokativer...   mehr

Termine

Hier finden sie alle Termine und Aktivitäten der nächsten Wochen

mehr