2019-02-06: „n=n" Wenn HIV nicht nachweisbar ist, ist es nicht übertragbar! Die LAG FRauen und HIV/Aids zum Internationalen Frauentag

LAG Frauen und HIV/Aids zum Internationalen FrauentagFrauen mit HIV können durch wirkungsvolle Therapien auf ganz natürliche Weise schwanger werden und ebenso Kinder zur Welt bringen. Darauf weist die Landesarbeitsgemeinschaft Frauen und HIV/Aids in NRW (LAG) anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März in einer Presseerklärung hin.

„Leider ist die Tatsache noch viel zu wenig bekannt, dass Menschen mit HIV, deren antiretrovirale Therapie dafür sorgt, dass keine Viren mehr nachweisbar sind, HIV nicht weitergeben können, sagte LAG-Sprecherin Birgit Körbel. „Insofern ist die Aussage, dass man auch ohne Kondome Safer Sex haben kann, für viele noch eine Provokation. Dem wollen wir mit Aufklärung entgegenwirken.“

„Dabei ist ‚n=n‘ gerade für Frauen mit HIV eine wichtige Nachricht. Viele von ihnen verschweigen aus Angst vor Ablehnung und Ausgrenzung ihre Infektion. Dabei führen sie dank der Medikamente in den meisten Fällen ein Leben, das sich von dem HIV-negativer Frauen nicht unterscheidet“, ergänzte ihre Sprecherinnenkollegin Nicole Hohenkirch.

Den vollständigen Text der Presseerklärung der LAG finden Sie unter nrw.aidshilfe.de.

Termine

Hier finden sie alle Termine und Aktivitäten der nächsten Wochen

mehr